Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“

Spendenkonto

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“ leistet durch den tatkräftigen Einsatz der Ehrenamtler aktiv Hilfe in den Flüchtlingsunterkünften. Durch zahlreiche Sachspenden konnten die Flüchtlinge bisher schon unterstützt werden. Auf diesem Wege ein großes Dankeschön an Sie!
Die Ehrenamtler helfen den Flüchtlingen so gut sie können. Um jedoch in einigen Bereichen, wie z.B. der Sprachförderung, effektiv arbeiten zu können, muss entsprechendes Material angeschafft werden. Für diese Ausgaben wurde ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth eG eingerichtet. Falls Sie die Flüchtlinge durch eine Spende unterstützen wollen, können Sie dies über folgendes Konto tun:

Kto: 505 700 031
BLZ: 370 695 24
IBAN: DE 50 3706 9524 0505 7000 31
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Ruppichteroth

Falls der Wunsch nach einer Spendenquittung besteht, teilen Sie bitte Herrn Klaus Schramm, Tel.: 02295/5848, Mail: fluechtlingshilfe@ruppichteroth.de, Ihren Namen und Ihre Anschrift mit.

Für Ihre Hilfe und Bereitschaft bedanke ich mich bereits jetzt!


Ruppichteroth, den 1. Juni 2015
Ihr Bürgermeister
Mario Loskill
für den Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“
 

Ehrenamtlichen Tätigkeit bei der „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Arbeitskreises „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“ unterstützen momentan 92 Flüchtlinge aus 24 Ländern. Mit ihrem tatkräftigen Einsatz helfen sie den Menschen in der Gemeinde Fuß zu fassen und sich wohl zu fühlen. Sei es u.a. durch die Begleitung zu Behörden oder Ärzten, den Abbau von Sprachbarrieren durch Sprachförderung, die Verschönerung der Unterkünfte oder die Vermittlung zu sportlichen Aktivitäten.
Die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler bilden eine Brücke zwischen unserer und der oftmals fremden Kultur. Sie fungieren als Ansprechpartner und Vermittler und setzen sich auf diese Weise aktiv für die Integration der Flüchtlinge ein.

Haben Sie noch Fragen zur ehrenamtlichen Tätigkeit bei der „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“? Dann können Sie diese gerne an Herrn Schramm, Tel.: 02295/5848, Mail: fluechtlingshilfe@ruppichteroth.de, richten.

Ruppichteroth, den 11. Mai 2015
Ihr Bürgermeister
Mario Loskill
für den Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“
 

Fußballschuhe gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“ sucht Fußballschuhe für die sportinteressierten Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte. Es wäre schön, wenn wir den Flüchtlingen helfen könnten am Vereinsleben teilzunehmen. Gesucht werden Fußballschuhe für Kinder und Erwachsene. Sollten Sie diese noch übrig haben, melden Sie sich bitte bei Herrn Klaus Schramm, Tel.: 02295/5848, Mail: fluechtlingshilfe@ruppichteroth.de.

Ruppichteroth, den 17. März 2015
Der Bürgermeister
In Vertretung:
Heribert Schwamborn
 

Ehrenamtliche Dol­met­scher gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“ hat durch den tatkräftigen Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit der aktiven Arbeit in den Flüchtlingsunterkünften begonnen. Die sprachliche Barriere stellt oft ein großes Hindernis dar. Wichtige Informationen können nicht so weiter gegeben werden, wie es erforderlich wäre. Der Arbeitskreis benötigt interessierte Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich als Dolmetscher tätig werden.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Klaus Schramm, Tel.: 02295/5848, Mail: fluechtlingshilfe@ruppichteroth.de.

Ruppichteroth, den 10. März 2015
Ihr Bürgermeister
Mario Loskill
für den Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“
 

Fahrräder gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“ sucht Fahrräder für die Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte. Es wäre schön, wenn wir den Flüchtlingen helfen könnten, etwas mobiler zu sein. Gesucht werden Damen-, Herren- und Kinderfahrräder. Sollten Sie noch ein Fahrrad übrig haben, welches Sie uns überlassen könnten, melden Sie sich bitte bei Herrn Klaus Schramm, Tel.: 02295/5848, Mail: fluechtlingshilfe@ruppichteroth.de.

Ruppichteroth, den 10. März 2015
Ihr Bürgermeister
Mario Loskill
für den Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe Ruppichteroth“