5. Historische Rheinische Christophorus-Fahrt in Schönenberg vom 16. Mai 2020 bis zum 17. Mai 2020

Christophorusfahrt 2020

 

 

 

 

 

 

Absage!

Liebe Freunde der Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt,

leider müssen wir müssen die Historische Rheinische Christophorus-Fahrt 2020 aufgrund der allgemeinen Lage absagen.

Wir alle haben seit über einem Jahr an dieser Veranstaltung unzählige Stunden ehranamtlich gesessen, geplant und vorbereitet. Aber es soll nicht so sein, dass wir dieses einmalige Event in unserer Region feiern dürfen. Wir sind sehr traurig und betroffen, aber: unser Motto ist immer gewesen, die Sicherheit aller Menschen, die mit uns feiern und sich freuen zu gewährleisten. Das können wir in diesen Tagen, Wochen und Monaten nicht.

Wir werden diese Freude, die wir an der Organisation haben, mit in das Jahr 2022 tragen, wenn wir erneut zur 5. Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt einladen. Wir hoffen, dass wir dann auch wieder auf  Ihre Hilfe und Unterstützung zurückgreifen dürfen, als Fans und Freunde unseres Events.

Heute beginnen wir, alle zu informieren und alles zu reorganisieren. Wir hoffen, dass wir das alles mit einer schwarzen Null stemmen können, da bereits einige Investitionen getätigt wurden. Aber Geld ist nicht alles - Gesundheit ist unser aller höchstes Gut!

Die Medaillen sind schon vor Ort und werden in Kürze gesegnet. Falls Sie jemanden wissen, der eine solche Medaille erwerben möchte, so wären wir sehr dankbar. Wir würden Sie zum Selbstkostenpreis von 25 Euro pro Medaille zuzüglich Versand anbieten. Gerne können Sie sich hierzu unter info@christophorusfahrt.de bei uns melden.

Sicherlich wird uns der Heilige Christophorus helfen, auch diese schwierigen Zeiten zu überwinden.

Bleibt alle gesund und munter! Das ist das Wichtigste.

Wir sehen uns 2022 zur 5. Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt und freuen uns auf Sie!

Ihr Lenkungsteam der Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt in Schönenberg.

 

 

 

Im Herzen war er Schönenberger - Zum Tod von Otto Flimm

Otto Flimm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser hochgeschätzter Freund und Schirmherr Otto Flimm hat seine letzte Reise angetreten.

Otto Flimm ist am 10. Februar 2020 im Alter von fast 91 Jahren im Marienhospital Brühl verstorben. Er erlag in der Nacht den Verletzungen, die er sich bei einem unverschuldeten Unfall mit seinem Elektromobil am vergangenen Freitag zugezogen hatte.

Wir sind erschüttert, sprachlos und sehr, sehr traurig. Noch vor wenigen Tagen erhielten wir sein Grußwort als Schirmherr zur Christophorus-Fahrt 2020. Er freute sich mit seiner Frau Christine darauf. Denn im Herzen war er Schönenberger. Von Herzen liebte er unsere Christophorus-Fahrt und war unser bester Berater, Freund und Mentor.

Er liebte auch „sein“ Schönenberg und all die Menschen, die sich ehrenamtlich engagierten. Er zog den Hut davor. Kam lieber zu uns, als in Monaco am Start zu sein. Arbeiten Hand in Hand, nicht nur am Kommerz orientiert, sondern mit Freude im Herzen, mit der Vision etwas zu bewegen, das war es, was ihn an dieser Veranstaltung faszinierte. Er feierte, lachte, spaßte und philosophierte mit den Schönenbergern. Und immer war er mit der Letzte, der die Feier verließ.

Du wirst uns allen fehlen, lieber Otto Flimm, und nicht nur uns! Deine liebe Frau Christine wird immer ein Plätzchen bei uns hier in Schönenberg haben.

Als Du einmal über das Sterben sprachst, sagtest Du: "Auf meinem Grabstein soll ein Motorradfahrer sein und spielen sollen sie mir Highway to hell".

Du bist mit Deinem Mobil ums Leben gekommen.... tragisch – aber eigentlich auch nicht anders vorstellbar! Für alle Deine Einsätze hast Du Dir den "Highway to Heaven" verdient.

Unsere Gedanken sind bei Dir und bei Christine.

Das Team der Historischen Rheinischen Christophorus-Fahrt