Haushaltsbefragung zur Mobilität

Herzlich Willkommen bei der Haushaltsbefragung zur Mobilität im Rahmen der MobilitätsWerkStadt 2025!

Im September diesen Jahres möchte die Gemeinde Ruppichteroth gemeinsam mit den Kommunen Overath, Hennef, Neunkirchen-Seelscheid sowie Much die Bürgerinnen und Bürger zu ihrer Mobilität befragen. 4.200 zufällig ausgewählte Haushalte erhalten im gesamten Projektgebiet die Befragungsunterlagen in ihren Briefkästen. Die Befragung wird im Zuge der im Rahmenprogramm Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten MobilitätsWerkStadt 2025 durchgeführt.

Wenn Sie zu den „Ausgewählten“ zählen, können Sie den schriftlich ausgefüllten Fragebogen (kostenlos) zurücksenden, eine telefonische Befragung vereinbaren oder online an der Befragung teilnehmen. Für die Online-Teilnahme benötigen Sie lediglich den Zugangscode aus Ihrem Anschreiben. Sie haben dabei jederzeit die Möglichkeit Ihre Befragung zu unterbrechen und nach erneuter Eingabe Ihres Zugangscodes fortzusetzen.
Aus den Ergebnissen über das Verkehrsverhalten der Befragten sollen Optimierungsmaßnahmen im Verkehrsangebot und bei der Verkehrsplanung abgeleitet werden. Mit der Haushaltsbefragung wird eine Bestandsaufnahme der werktäglichen Verkehrsteilnahme gewonnen. Sie liefert Erkenntnisse darüber, wann bzw. wie viele Wege mit welchen Verkehrsmitteln und zu welchem Zweck zurückgelegt werden. Darüber hinaus möchten wir auch Ihre Meinungen und Einschätzungen zu verkehrlichen Themen erfahren.
Diese Befragung wird durchgeführt von büro stadtVerkehr – Planungsgesellschaft mbH & Co.KG, einem Stadt- und Verkehrsplanungsbüro aus Hilden im Auftrag der Kommunen.
Bei erfolgreichem Befragungsrücklauf kann mit den Ergebnissen zur Befragung im November 2020 gerechnet werden.

Los geht’s

Unter dem nachstehenden Link gelangen Sie direkt zur Umfrage:
hier geht’s zur Online-Befragung

Und an dieser Stelle können Sie sich einen ausgefüllten Musterfragebogen herunterladen und ausdrucken:
Musterfragebogen

Was geschieht mit Ihren Daten?
Der Befragungsteil Ihres Fragebogens enthält eine Codenummer. Ihre Angaben bleiben bis zum Abschluss der Untersuchung in anonymisierter Form ohne Adresse und Namen gespeichert. Die Ergebnisse der Befragung werden textlich, in Tabellenform oder durch Grafiken für das gesamte Projektgebiet, einzelne Kommunen oder bestimmte Personengruppen dargestellt. Angaben einzelner Personen sind nicht erkennbar.
In jedem Fall gilt: Ihre Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und anonym!
Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme an der Befragung freuen. Eine hohe Rücklaufquote ist für aussagekräftige Ergebnisse und damit für die zukünftige Verkehrsplanung sehr wichtig.

Kontakt
Bei Rückfragen schreiben Sie gerne dem Büro, welches mit der Befragung beauftragt wurde, eine E-Mail an:

lenz@buero-stadtverkehr.de oder rufen Sie an unter:

02103 / 91159-17 (büro stadtVerkehr Planungsgesellschaft mbH & Co. KG, Herr Lenz).